Kungsleden Trekkingtour

Der Kungsleden ist einer der wohl bekanntesten Fernwanderwege Europas und insbesondere in Schweden gilt dieser Wanderweg als Inbegriff von wildromantischem Weitwandern in den Bergen. Der gesamte nördliche Kungsleden erstreckt sich über ungefähr 400 km von Abisko bis Hemavan. Eine der spannendsten Abschnitte des Kungsleden führt von Kvikkjokk nach Saltoluokta. Dieser Teil des Weitwanderwegs führt durch Wald- und Berglandschaften mitten durch das Unesco-Naturwelterbe „LAPONIA“. Er startet an der südlichen Grenze des „Sarek“-Nationalparks und endet am „Storasjöfallet“-Nationalpark.

Wir schlagen für diese Wanderung sechs Tage vor, um die Landschaften entlang des Kungsleden ausgiebig geniessen zu können. So haben wir in Aktse einen mehrtägigen Aufenthalt eingeplant, damit wir das wundervolle Rapadalen und den darüber thronenden Gipfel „Skierfe“ intensiv erkunden und hoffentlich bei bestem Wetter besteigen können.

Anforderung

Die Trekkingtour auf dem Kungsleden ist anspruchsvoll, da wir mit Rucksäcken von 15-18kg auf einfachen Pfaden unterwegs sein werden. Übernachtet wird ausschliesslich in den Hütten des Schwedischen Tourismus Vereins (STF) und wir müssen deshalb keine Campingausrüstung mittragen. Den Proviant hingegen, bestehend aus selbstgemachter Trockennahrung, haben wir in unseren Rucksäcken dabei. Die Tagesetappen erstrecken sich über 8 bis 21 km und teilweise auf sehr steinigen Pfaden. Dafür brauchen wir zwischen 4 und 9 Stunden pro Tag.

 

Reiseprogramm:

1. Tag (Donnerstag): Anreise nach Arvidsjaur
Nach Ankunft Bezug der Zimmer. Abendessen und Übernachtung auf der Huskyfarm.

2. Tag (Freitag): Packen und Transfer nach Kvikkjokk
Nach dem Frühstück vermitteln wir Informationen und Instruktionen zur bevorstehenden Tour, verteilen die Lebensmittel auf alle Teilnehmer (Mahlzeiten für Vollpension bestehend aus hausgedörrter Trekkingnahrung, inkl. Zwischenverpflegung) und geben Tipps, um den Rucksack richtig zu packen. Nach dem Packen geht’s los Richtung Kvikkjåkk.
Abendessen und Übernachtung in der Fjällstation Kvikkjåkk.

3. Tag (Samstag):Start zur Wanderwoche
Kvikkjokk (305 m ü. M.) – Pårtestugan (495 m ü. M.)

Von der Fjällstation Kvikkjokk, dem letzten Aussenposten der Zivilisation, geht es durch urtümliche Wälder und über felsige Wege zur gemütlichen Pårtestugan, unserer ersten Übernachtungshütte (Stuga = Hütte).

Tagesetappe: 7 Std. inkl. Pausen
Strecke: 15 km
Aufstieg: 275 Hm
Abstieg: 85 Hm

4. Tag (Sonntag):Die zweite Etappe führt nach Aktse
Pårtestugan (495 m ü. M.) – Hochplateau Huornnasj (883 m ü. M.) – Aktse (540 m ü. M.)

Ein intensiver Wandertag. Über ein Hochplateau mit beeindruckender Weitsicht und märchenhaften Birkenwäldern wandern wir zum Ufer des Laitaure. Dort erwartet uns eine Bootsfahrt, welche uns durch die „Gletschermilch“ des Sarek-Nationalparks zu einem ersten Einblick ins Rapadalen ans Ufer unterhalb Aktsestuga bringt. Aktse ist unsere zweite Übernachtungshütte, wo wir für drei Nächte bleiben werden.

Tagesetappe: 9 Std. inkl. Pausen
Strecke: 21 km, davon 3 km Bootsfahrt
Aufstieg: 555 Hm
Abstieg: 365 Hm

5. Tag (Montag) : Bei gutem Wetter Wanderung auf den Skierfe, individuelle Wanderung oder Ruhetag
Hier in der Aktsestuga verbringen wir zwei Tage resp. drei Nächte. Es ist unser Ziel bei möglichst guter Sicht den Skierfe zu besteigen, um von dort die Aussicht auf das Rapadelta zu bewundern. Wir gestalten die kommenden Wanderungen um Aktse dem Wetter oder den Wünschen der Gruppe entsprechend. Natürlich erhoffen wir uns einen Tag mit phänomenaler Weitsicht, wenn wir den markanten Gipfel des Skierfe erklimmen werden. Wir können den Tag auch als Ruhetag oder für eine kleine Wanderung nutzen. Es stehen je nach Wetter und Wunsch der Teilnehmer also drei Optionen in Aktse zur Auswahl.

Option 1:Aktse (540 m ü. M.) – Skierfe (1183 m ü. M.) – Aktse, 8 Std. inkl. Pausen

Strecke: 16 km
Aufstieg: 643 Hm
Abstieg: 643 Hm

Option 2: individuelle Wanderung von Aktse (540 m. ü. M.) ins Rapadalen an einen samischen Opferplatz unterhalb des mächtigen Skierfe (4 Std., ca. 10 km).

Option 3: Ruhetag mit Sauna, programmfreier Tag

6. Tag (Dienstag): Bei gutem Wetter Wanderung auf den Skierfe, Individuelle Wanderung oder Ruhetag
Je nach Wetter und Wunsch der Teilnehmer wählen wir wieder zwischen den Optionen 1, 2 und 3.

Option 1:Aktse (540 m ü. M.) – Skierfe (1183 m ü. M.) – Aktse

Option 2: individuelle Wanderung von Aktse (540 m. ü. M.) ca. 4h

Option 3: Ruhetag, programmfreier Tag

7. Tag (Mittwoch): Tageswanderung zur nächsten Hütte in Sitojaure
Aktse (540 m ü. M.) – 960 m ü. M. – Sitojaure (635 m ü. M.)

Eine kurze Wanderung über das kahle Gebirge und durch magische Birkenwälder zum Ufer des Sitojaure, wo uns ein Bootstransfer nach Sitojaure Stugorna bringt, welches direkt am See liegt.

Tagesetappe: 4 Std. inkl. Pausen
Strecke: 13 Km, davon 5 km Bootsfahrt
Aufstieg: 420 Hm
Abstieg: 325 Hm

8. Tag (Donnerstag): Die letzte Etappe bringt uns nach Saltoluokta
Sitojaure Stugorna (635 m ü. M.) – 760 m ü. M. – Saltoluokta (390 m ü. M.)

Unsere letzte Etappe führt uns von Sitojaure über ein kahles Hochplateau, entlang des tiefeingeschnittenen Flusses „Avtsusjjåhkå”, vorbei am See „Bietsaure“ zur Saltoluokta Fjällstation. Wir geniessen die atemberaubenden Aussichten auf kahle Berge, blaue Seen und endlose Wälder tief im Storasjöfallet-Nationalpark. In der Fjällstation Saltoluokta nehmen wir das Abendessen und Frühstück im Restaurant ein.

Tagesetappe: 9 Std. inkl. Pausen
Strecke: 19 km
Aufstieg: 135 Hm
Abstieg: 380 Hm

9. Tag (Freitag): Rückreise nach Storberg
Rückreise von Saltoluokta mit Boot und Bus nach Arvidsjaur; Transfer nach Storberg zur Wildact Huskyfarm.

10. Tag (Samstag): Individueller Tag und gemeinsamer Abschlussabend
Heute können sich die müden Wandererbeine etwas ausruhen. Wir geniessen den lappländischen Sommer in seiner naturromantischen Schlichtheit, machen einen Abstecher nach Arvidsjaur (Museum, Souvenirs) oder wählen eine spannende Tagesaktivität aus dem Angebot von Wildact Adventure aus.

Abschlussabend mit Flammlachs am offenen Feuer und Übernachtung auf der Huskyfarm.

11 Tag (Sonntag):Abreise
Rückreise von der erlebnisreichen und hoffentlich unvergesslichen Wanderwoche in Arvidsjaur und dem lappländischen Naturwunder Fjäll.

Wann

Termine 2022:
23.06.- 03.07.2022
28.07.- 07.08.2022

Wo

Storberg 23km südlich von Arvidsjaur

Dauer

11 Tage
(2 Tage An-/ Abreise)

Leistungen

  • 4 Übernachtungen im Doppelzimmer mit WC/Dusche Wildact
  • 6 Übernachtungen in STF Hütten (4er Zimmer)
  • Vollpension (inkl. Abendessen und Frühstück während der Tour im Restaurant bei Saltoluokta)
  • max. 6 Personen pro Gruppe
  • Deutschsprachiger Guide 
  • 7 Tage geführte Trekkingtour
  • Bootstransfer wärend der Trekkingtour
  • Freie Benutzung der Sauna beim Gästehaus, Hotpot.

 

Nicht inbegriffen

  • Flug, Anreise/Abreise
  • Alkoholische Getranke und Sprudelgetranke
  • Aktivitäten am Individuellen Tag/ seperate Aktivitäten
  • Bootstransfer Skierfe

Preis

1950 €/ Person

Kontakt

+46/ 73 836 44 98 oder info@wildact.ch